Maschinenisolierung

Die MAURER Schwingungsisolierung von Maschinen minimiert die Übertragung von Erschütterungen und Körperschall in die Umgebung. Es handelt sich hierbei um eine sogenannte Aktiv- oder Quellenisolierung, da die Maschine selbst störende Einflüsse in die Umgebung abgibt, die möglichst klein gehalten werden sollen. Maßgeblich ist die Art der Kraftanregung durch die Maschine, so wird beispielsweise zwischen einer Unwuchterregung, periodischen, stoßartigen und stochastischen Erregung unterschieden.

Solche Maschinen sind unter anderem:

  • Maschinen in der Kraftwerkstechnik wie Turbinen, Kohlemühlen, Brecher, Gas- oder Dieselaggregate
  • Maschinen in der Umformtechnik wie Schmiedehämmer oder Pressen
  • Industriemaschinen wie industrielle Brecher, Zementmühlen, Druckmaschinen, Textilmaschinen oder Zentrifugen

MAURER hat Zulassungen für diverse Anwendungen für Maschinenplattformen in Kernkraftwerken

Federpakete und Dämpfer

Die MAURER Schwingungsisolierung von Maschinen minimiert die Übertragung von Erschütterungen und Körperschall in die Umgebung:

  • Federpakete kombiniert mit Dämpfer für Isolierungssysteme mit Abstimmfrequenzne ab 2.5 Hz. Vibrationen durch Dieselaggregate und Pressen werden wirkungsvoll isoliert.

Elastomerlager

Die MAURER Schwingungsisolierung von Maschinen minimiert die Übertragung von Erschütterungen und Körperschall in die Umgebung:

  • Elastomerlager für Isolierungssysteme mit Abstimmfrequenzen ab 7 Hz.

MAURER hat Zulassungen für Maschinenplattformen in Kernkraftwerken.